Aktuelles - Steuerberatung Labus
12810
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-12810,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-2.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
Steuerberatung Labus

Aktuelles aus der Steuerberatung

  • Airbnb-Vermieter im Fokus der Steuerfahndung

    Über diverse Internetportale und -plattformen können Zimmer, Wohnungen und auch ganze Häuser sehr lukrativ kurzfristig untervermietet werden. Was viele Vermieter dabei nicht bedenken ist, dass diese Einnahmen aus Vermietung nach § 21 EStG steuerpflichtig sind. Werden gleichzeitig noch die tägliche Zimmerreinigung, Frühstück oder andere Leistungen......

  • Schutz vor Zuschätzungen bei Bareinnahmen ohne elektronische Kasse

    Steuerberatung Labus aus Hamburg-Harburg informiert: Schutz vor Zuschätzungen bei Bareinnahmen ohne elektronische Kasse Werden Einnahmen bar kassiert und werden keine Aufzeichnungen geführt, hat das Finanzamt das Recht, Hinzuschätzungen bei den Einnahmen zu machen. Da es keine Verpflichtung zur Nutzung eines elektronischen Kassensystems gibt können offene......

  • Offenlegung des Jahresabschlusses

    Offenlegung des Jahresabschlusses der kleinen GmbH und der kleinen GmbH & Co.KG – Ordnungsgeld vermeiden. Die gesetzlichen Verteter der GmbH sowie der GmbH & Co.KG  sind verpflichtet den Jahresabschluss im elektronischen Bundesanzeiger offenzulegen. Die Offenlegung muss spätestens 12 Monate nach dem Abschlussstichtag angemeldet werden, also......

  • Steuerberatung in Harburg zur Nichtigkeit vom Umsatzsteuerbescheid

    Wenn der jährliche Umsatzsteuerbescheid zugestellt wird, ist es ratsam innerhalb der Einspruchsfrist in jedem Einzelfall die Rechtsmäßig zu prüfen. Im Zweifel ist eine professionelle Prüfung des Bescheids durch die Steuerberatung Labus in Hamburg-Harburg empfehlenswert und angeraten. Im Urteil vom 16. Januar 2020 beschäftigte sich der......

  • Steuerberatung Hamburg – Differenzbesteuerung und Kleinunternehmer

    Am 23. Oktober 2019 erging vom Bundesfinanzhof ein Urteil, das sich mit der Ermittlung des Gesamtumsatzes für einen Kleinunternehmer beschäftigte. Fraglich war, auf welche Art und Weise die Berechnung erfolgt, wenn es sich um einen wiederverkaufenden Händler handelt, der der Differenzbesteuerung im Sinne des §......

  • Informationen im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise

    Gabriela Labus Steuerberatung aus Hamburg-Harburg informiert über wirtschaftliche Auswirkungen im Zuge der Corona-Krise (Quelle : Bundessteuerberaterkammer): Wann kann Kurzarbeitergeld beantragt werden? Die Bundesregierung hat in der vergangenen Woche das Gesetz zur befristeten krisenbedingten Verbesserung der Regelungen für das Kurzarbeitergeld (Gesetz vom 13. März 2020, BGBl.......

  • Spenden statt Schenken 2019 – Steuerberatung Labus macht mit!

    Zeigen Sie zu Weihnachten Kunden und Geschäftspartnern Ihr soziales Engagement: Spenden Sie den geplanten Betrag für Weihnachtspräsente an den Bundesverband Kinderhospiz e.V. Das schönste Geschenk ist das Lächeln eines Kindes – und Sie helfen uns, Kinder zum Lächeln zu bringen. Mit diesem Geschenk liegen Sie......

  • Geschenke im Steuerrecht

    Die Weihnachtszeit steht bevor und viele Unternehmer möchten sich bei ihren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern mit einem Geschenk für die gute Zusammenarbeit bedanken. Wichtig zu wissen ist, wie Geschenke sich steuerlich für den Unternehmer auswirken. Hier sind zwei Aspekte zu betrachten. Zum einen der Betriebsausgabenabzug......

  • Höheres Nettogehalt für die Mitarbeiter bei geringeren Lohnnebenkosten

    Jeder Arbeitgeber wünscht sich begeisterte und zufriedene Mitarbeiter. Neben weiteren Faktoren ist natürlich auch das Gehalt ein wesentlicher Aspekt dabei. Gute Leistungen werden von den meisten Chefs sehr gerne honoriert. Häufig wirken sich aber Gehaltserhöhungen auf das Nettogehalt des Mitarbeiters nur gering aus. Erhöht der......

  • Frist zur Abgabe der Steuererklärung – neue Regeln für Verspätungszuschläge

    Steuerpflichtige müssen bis zum 31. Juli 2019 ihre Steuererklärungen für das Jahr 2018 beim Finanzamt eingereicht haben. Beauftragen Sie einen Steuerberater mit der Erstellung Ihrer Steuererklärung, haben Sie automatisch weitere 7 Monate Zeit bis diese beim Finanzamt sein müssen, also bis zum 28.02.2020. Sind Sie......

Leistungsbeschreibung in Rechnung: Darauf achtet das Finanzamt - http://dhz.net https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/leistungsbeschreibung-in-rechnung-darauf-achtet-das-finanzamt/150/4774/405637 via @dhz_handwerk

#Abfindung: So lässt sich die Steuerlast abmildern - http://dhz.net https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/goldener-handschlag-mit-tuecken/150/32554/403828 via @dhz_handwerk

Vom #Influencer zum #Insolvenzler – Finanzämter nehmen Social-Media-Stars in den Fo - https://www.handelsblatt.com/26121586.html?share=twitter

Finanzminister fordern: Finanzminister in Hessen und Bayern: #Homeoffice soll steuerlich absetzbar sein https://www.faz.net/-gzg-a3ksy?GEPC=s3 via @faznet

Bundesregierung bessert Überbrückungshilfen nach - http://dhz.net https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/bundesregierung-bessert-#ueberbrueckungshilfen-nach/150/3091/406145 via @dhz_handwerk